Der Blog von nutrilife-shop.de: Aktuelle Infos, originelle Artikel rund um die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Das Gehirn

Das Gehirn ist das Hauptorgan des zentralen Nervensystems. Es ist gewissermaßen der Kopf unseres Körpers, denn es regelt die unbewussten Funktionen des Organismus wie die Steuerung des Herzschlags oder die Ausschüttung von Hormonen sowie alle geistigen Funktionen (Gedächtnis, Lernen) und das Bewusstsein. Der Informationsaustausch erfolgt durch elektrische Signale, aber auch durch zahlreiche Neurotransmitter (Dopamin, Serotonin, Adrenalin, …)

Aber mit der alternden Bevölkerung und dem Leistungswettlauf, der Stress erzeugt, können Störungen des Nervensystems auftreten. Es ist wichtig, eine gesunde Lebensweise anzunehmen und unser Gehirn mit den Nährstoffen zu versorgen, die es braucht (z. B. Omega 3), um richtig zu funktionieren. Es gibt auch Nootropika, natürliche oder synthetische Substanzen, Pflanzen (wie Bacopa, Immergrün), die die kognitiven Leistungen verbessern sollen.

Wir empfehlen folgende Produkte:

Neuro Complex
Gegen altersbedingten kognitiven Abbau

Gotu Kola trägt zu einer normalen Blutzirkulation bei, die mit der Gehirnleistung verbunden ist.1
Ginseng, in Kombination mit einer Mischung aus Vitaminen und Mineralien, wird zur Senkung der geistigen Wachheit und zur Förderung der Lernfähigkeit eingesetzt.2
Bacopa ist dafür bekannt, dass es die geistigen Funktionen, das Gedächtnis und das Lernen unterstützt.3
Spanischer Salbei kann auch zur Erhaltung des Arbeitsgedächtnisses und der Gehirnleistung beitragen.4

1. ID 13-1: 3700, 2. ID 13-1: 1673, 3. ID 13-1: 2650, 4. ID 13-1: 3736

Kleines Immergrün
Der Freund deines Gehirns

Das Immergrün (Vinca minor) enthält eine Reihe von identifizierenden Molekülen: Vincin, Eburnamonin, Vincadiformin, Tabersonin, Quebracchamin, Minovincin.
Vinca minor stimuliert die zerebrale Mikrozirkulation1, was eine bessere Sauerstoffversorgung des Gehirns ermöglicht und die Neurotransmission fördert.

1. ID 13-1: 3898

Johanniskraut
Im Falle von Stress

Ideal für Menschen, die ängstlich sind, zu viel nachdenken und deren Gehirn ständig in Aufruhr ist. Johanniskraut hilft, das emotionale Gleichgewicht zu erhalten und trägt zur Entspannung bei.1

1. ID 13-1: 3860

Omega-3 EPA/DHA
Omega-3, ein aus Wildfisch hergestelltes Nahrungsergänzungsmittel

Damit das Gehirn richtig funktionieren kann, muss es versorgt werden mit EPA und DHA. Docosahexaensäure (DHA) gilt als essentielle Fettsäure, da sie vom Körper nicht in ausreichender Menge synthetisiert werden kann und zu einer normalen Gehirnfunktion beiträgt1.

1. D 13-1: 565/626 Die positive Wirkung wird durch die Einnahme von 250 mg DHA pro Tag erzielt.

Acétyl-L-Carnitine
Im Gehirn hat Acetyl-L-Carnitin mehrere Aufgaben

Es regt die Aktivität der Neuronen an, indem es Acetylcholin produziert, den Neurotransmitter, der für Lernen und Gedächtnis wichtig ist.
Es stimuliert den Stoffwechsel der Neuronen durch seine Wirkung auf die Mitochondrien (die Organellen, die die Zellen mit Energie versorgen).

Phosphatidylserin
Am häufigsten vorkommendes Phospholipid in Neuronen

Phosphatidylserin spielt eine Schlüsselrolle bei der Übertragung von Nervensignalen. Es fördert die Produktion bestimmter Neurotransmitter und soll Gedächtnis und Konzentration verbessern.
Eine placebokontrollierte klinische Studie mit 149 älteren Menschen mit Gedächtnisproblemen hat gezeigt, dass 100 mg Phosphatidylserin, dreimal täglich über einen Zeitraum von drei Monaten, die Ergebnisse von neuropsychologischen Tests verbessern können1.

1. Neurology. 1991 May;41(5):644-9

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LikeBox

Archiv

Newsletter abonnieren

Loading