Der Blog von nutrilife-shop.de: aktuelle Infos, originelle Artikel rund um Gesundheit und Wohlbefinden

Natürliches Schmerzmittel: Silberweidenrinde

Immer noch als „pflanzliches Aspirin“ bezeichnet, wurde die Silberweide regelmäßig zur Schmerzlinderung eingesetzt. Tatsächlich finden sich um 1550 v. Chr. im alten Ägypten Belege für die Verwendung von Silberweide zu diesem Zweck.
Versuchen Sie weiße Weide als Nahrungsergänzungsmittel
Die als Nahrungsergänzungsmittel erhältliche Silberweidenrinde hilft, die Beweglichkeit und Flexibilität der Gelenke zu erhalten1. Aber das ist noch nicht alles. Es ist bekannt, dass es Eigenschaften hat, die Fieber und Entzündungen abwehren können. Deshalb wird es zur Behandlung von Rheuma oder Arthrose eingesetzt. Seine Effektivität wurde im Übrigen von der ESCOP und der Kommission der Europäischen Union anerkannt. In ähnlicher Weise zeigte eine Studie aus dem Jahr 2018, dass die Beweglichkeit von Rücken, Knien, Hüften und anderen Gelenken von Patienten, die an Arthritis leiden und Silberweidenrinde einnehmen, zunimmt.

Was macht die weiße Weidenrinde so besonders?
Die Besonderheit der weißen Weidenrinde besteht darin, dass ihre Verwendung die unerwünschten Wirkungen vermeidet, die ein Molekül wie z.B. Aspirin hervorruft. Vergessen Sie diese Schmerzmittel und Entzündungshemmer mit tausend und einer Nebenwirkung. Menschen, die an Arthrose, entzündlichen rheumatischen Schmerzen oder Lendenschmerzen leiden, oder solche mit Anzeichen von Magengeschwüren sollten durch die Einnahme von Silberweidenrinde als Nahrungsergänzungsmittel entlastet werden. Dies ist eine natürliche, sanfte und sichere Lösung.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LikeBox

Archiv

Newsletter abonnieren

Loading