Sie gehören zu den Menschen, für die Hüftjeans ein Tabu sind, weil Sie sonst aussehen wie ein Michelin-Männchen? Dann ist es Zeit zu handeln und sich den Grüntee zum Abnehmen zu Hilfe zu nehmen! Und das nicht nur deshalb, weil er hilft, Fett zu verbrennen. Grüntee bewirkt auch die Verringerung der viszeralen Fettmasse, einer unansehnlichen Fettansammlung im Bauchbereich.

Grüner Tee: Abnehmen leicht gemacht

Seine Wirkung zum Abnehmen verdankt der grüne Tee dem Gehalt an spezifischen Polyphenol-Verbindungen, sog. Catechinen. Zusätzlich zu den starken antioxidativen, herzschützenden und krebsvorbeugenden Eigenschaften sind die Grüntee-Catechine aktiv an der Fettverbrennung beteiligt. Durch die Hemmung bestimmter Enzyme erhöhen sie den Grundstoffwechsel, d. h., der Energieverbrauch des Körpers in Ruhestellung wächst. (1) Genauer gesagt fördern die Catechine die Oxidation des Bauchfetts und tragen so zu einer sichtbar schlankeren Hüfte bei.

Grüner Tee zum Abnehmen: Was sagt die Wissenschaft?

Eine im renommierten „The American Journal of Clinical Nutrition“ erschienene Metaanalyse aus 15 klinischen Studien hat gezeigt, dass die Catechine des Grüntees die Körpermaße beeinflussen. Die fettleibigen Studienteilnehmer wurden gebeten, Grüntee mit einem hohen Gehalt an Catechinen und wenig Koffein zu sich zu nehmen. Die Ergebnisse fielen äußerst positiv aus: 95 % der 1.243 Teilnehmer stellten nach 12 Wochen eine Verringerung ihres BMI um 0,4 bis 0,6 Punkte fest, einen Rückgang ihres Gewichts um 1,06 bis 1,7 kg sowie eine um 1,04 bis 2,82 cm schlankere Taille. (2)

Besonders interessant: Wird der Genuss von Grüntee mit einer regelmäßigen sportlichen Aktivität kombiniert, verstärkt sich die Fettoxidation. In Verbindung mit einem Ausdauertraining steigert der Grüntee deutlich den Grundumsatz (Basal Metabolic Rate – BMR), den Anteil an magerer Körpermasse sowie die Muskelkraft der Teilnehmer. Zudem wurde ein signifikanter Rückgang des Triglyceridspiegels und des Taillenumfangs festgestellt. (3) Darüber hinaus begrenzt der Genuss von Grüntee mit einem hohen Gehalt an Catechinen und wenig Koffein die erneute Gewichtszunahme während der Stabilisierungsphase nach einer Diät. (4)

Abnehmen mit grünem Tee: Wie trinke ich ihn richtig?

Grüntee wird im Allgemeinen als Aufguss getrunken, vorzugsweise außerhalb der Mahlzeiten, sowie ohne Zucker und ohne Milch. Wichtig ist, dass der grüne Tee täglich getrunken wird, denn die schlankheitsfördernde Wirkung dauert nicht länger als 24 Stunden an. Eine Tasse grüner Tee (250 ml) liefert 90 bis 110 mg Catechine und ca. 50 mg Koffein. Aus diesem Grund sollten nicht mehr als 6 Tassen täglich getrunken werden, um eventuelle unerwünschte Wirkungen bedingt durch den Koffeingehalt (Schlaflosigkeit, Nervosität) zu vermeiden. Die Wirksamkeit eines Nahrungsergänzungsmittels auf Basis von Grüntee hängt von seinem Gehalt an Catechinen, insbesondere an EGCG (Epigallocatechin-3-Gallat), ab. Die positiven Eigenschaften des Tees zum Abnehmen wurden bei Dosen zwischen 350 und 700 mg EGCG täglich beobachtet.

Referenzen: